Sascha-Oertlin.com
workablogic
Abonniere meinen Feed
Schnapp mein Feed!
Bleibe immer auf dem neuesten Stand und abonniere den kostenlosen Feed.
Folge mir!
Immer informiert bleiben! Werde mein Follower!
Google Group beitreten
Friend Connect
Trete der ständig wachsenden Community bei.
Facebook Fan werden
Werde Fan!
Werde mein Fan bei Facebook



SEO-Onpage Optimierung – Die Domain

Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Seite. Wenn man sich anfänglich die Mühe erspart über einen aussagekräftigen Domainnamen nach zu denken, begeht man schon den ersten Fehler. Wichtig ist hierbei die Frage: Wen spreche ich mit dem Namen meiner Domain an?

Sie sollten wissen, wer Ihre Zielgruppe ist und was Sie mit Ihrer Webseite erreichen wollen. Das ganz klar erklärte Ziel meines Blogs zum Beispiel ist, mit dem Wissen, das ich mir über Jahre hinweg angeeignet habe zu verkaufen, und zwar in einer Größenordnung, die es mir erlaubt davon zu leben. Überlegen Sie sich Ihr eigenes klares Ziel und wählen Sie dann einen Domainnamen, mit dem Sie die Aussage Ihrer Webseite unterstreichen und in dem sich bestenfalls bereits ein Schlüsselwort befindet.

Achten Sie darauf, das Sie Domainnamen die aus mehreren Wörtern bestehen mit einem Bindestrich trennen. Unterstriche werden von den Suchmaschinen nicht als Wort Trenner erkannt und somit ignoriert, was sich wieder negativ auf Ihr Ranking auswirken kann. Die Länge des Domain Namens darf 2 – 63 Zeichen betragen. Ein grober Richtwert, an dem man sich orientieren kann sind aber 10-12 Zeichen.

Es gibt auch sogenannte „Type-In“ Domains. Das sind z.B. solche, die der User einfach eingibt, ohne zu wissen was oder wer sich dahinter verbirgt, die aber durchaus erfolgversprechend sind. Ein Beispiel dafür wäre „auto.de“. Da diese Domains aber sehr begehrt sind, und somit auch recht teuer, werden wir hier nicht näher darauf eingehen.
Bei der Wahl Ihres Domain Namens ist auch wichtig, dass er für Ihre Kunden greifbar bleibt. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie einen Domainnamen nutzen, der zwar Suchmaschinenoptimiert ist, aber aufgrund einer Aneinanderreihung von Keywords für Ihr Business lächerlich wirkt oder einen unseriösen Eindruck hinterlässt. Wählen Sie also eine Domain mit gesundem Menschenverstand, bestenfalls eine die Sie selber besuchen würden.

Fragen Sie auch bei Freunden und Bekannten nach, was diese von Ihren Vorschlägen halten, oder machen Sie mit Ihnen ein Brainstorming für den besten Namen Ihrer Domain.
Sollten Sie sich schlicht für Ihren Namen als Domain entscheiden, kommt es hier ausschließlich auf Ästhetik an. Haben Sie einen kurzen und eingängigen Namen, so schreiben Sie ihn zusammen. Haben Sie aber einen längeren Namen, bei dem man im schlechtesten Fall die Übergabe von Vor zu Nachname nicht erkennen kann, so trennen Sie beide Namen mit einem Bindestrich. Verzichten Sie darauf Ihren mittleren Namen mit in die Domain einzubauen.

Sollten Sie Ihre Domain bereits registriert haben, aber Ihr Projekt kann nach Wochen oder Monate dauern, bis es online geht, dann empfiehlt sich der Einsatz einer Index Seite, die Sie von einer anderen Webseite aus verlinken. Auf diese Weise wird die Domain bereits von Google gefunden und der Alterungsprozess der Domain beginnt. Neue Domains haben es Erfahrungsgemäß schwerer bei Google (siehe Google Sand box), weshalb die natürliche Domainalterung bereits so früh wie möglich angestoßen werden sollte.

Sie haben optional auch die Möglichkeit eine Domain ohne WWW auszuwählen. Ich rate davon ab, denn die Verbraucher sind es gewohnt ihre Adressierung immer mit WWW vorzunehmen und man sollte in einem solchen Fall nicht von der Norm abweichen.

Haben Sie Ihre Domain angemeldet und möchten eine Weiterleitung dorthin mittels einer .htaccess Datei einrichten, dann sollten Sie immer die Domain und nicht die Index Datei verlinken, da Sie andernfalls Ihr Page Ranking verwässern. Bewerben Sie immer nur diese eine Domain, keine Unterseiten oder ähnliches. Alles andere kann zu schlechterem Ranking führen.

Es gibt im Internet Anbieter die bereits existierende Domains verkaufen. Diese Domains sind meist schon einige Monate oder sogar Jahre alt. Wenn Sie eine finden, die die obigen Kriterien bezüglich der Auswahl der Domain erfüllt und Sie in der Lage sind sich diese zu leisten, dann schlagen Sie zu. Sie erhalten eine gealterte Domain, die Google bereits bekannt ist und das kann Ihnen wertvolle Punkte im Ranking bringen.

Beispiele für korrekte Verlinkung von einer externen Seite:
http://www.IhreDomain.de
http://Ihredomain.de
Beispiel für eine falsche Verlinkung von einer externen Seite:
http://www.IhreDomain.de/index.html

 

Gleiches gilt im Übrigen auch für die interne Verlinkung zu Ihrer Hauptseite. Auch hier sollten Sie nicht auf die Index Seite zeigen sondern auf die Domain, um auch hier die Gefahr der Verwässerung zu minimieren oder gar auszuschließen.

Beispiele für die korrekte Verlinkung von internen Seiten:

<a href= “/“> oder <a href =“./“>

Beispiel für eine falsche Verlinkung von internen Seiten:

<a href = “index.html“>

 

Achtung: Wenn Sie eine Domain ausgewählt haben, Achten Sie darauf dass Sie keinerlei Copyrights, Urheberrechte oder geschützte Marken verletzen. Dies kann zu Abmahnungen führen, die mitunter sehr teuer werden können. Zudem werden Sie diese Domain einstellen müssen und damit wäre Ihre gesamte Arbeit zunichte gemacht.

Kommentieren

Infos zur Freischaltung von Kommentaren

Ich habe ein paar Regeln für die Kommentarfunktion aufgestellt. Kommentare mit folgenden Merkmalen werden nicht freigeschaltet oder vor der Freigabe entsprechend editiert:

  • Als Name wurde ein Keyword eingegeben
  • In URL oder Kommentar wurde ein Referrallink eingebaut
  • Der Kommentar dient nur als Werbung
  • Der Kommentar ist vulgär oder beleidigt andere Kommentatoren
  • Der Kommentar dient offensichtlich nur dem Zweck einen Backlink zu erlangen
  • Links zu Porno- Rechtsradikalen oder Gewaltverherrlichenden Seiten werden gelöscht - Ich bin der Admin! Ich habe diese Macht!
  • Die Bereitstellung von Werbekommentaren geschieht ausschließlich auf Basis der AGB, die in den Links zu finden ist.
  • Mit der Veröffentlichung von Werbung via Kommentar, erklären Sie sich durch das Absenden des Kommentars mit den Bedingungen für die Platzierung einer Werbeanzeige und den AGB von Sascha-Oertlin.com einverstanden.

Ich hoffe ihr habt Verständniss für diese Regeln. Sascha-Oertlin.com ist kein Platz um Werbung und verbalen Durchfall abzuladen.

 
Blogstats
433 Beiträge bisher
0 Kommentare bisher
20562 Besucher dieses Jahr
5616 Besucher diesen Monat
303 Besucher heute
Statistik Tool installiert am 01.09.09
Alle Artikel anschauen
Partner & Sponsoren
Sascha-Oertlin.com
ADCELL


Blog Marketing
teliad - Der Marktplatz für Textlinks


Sascha-Oertlin.com
Sascha-Oertlin.com



Letze Kommentare
    Archiv
    Buttons
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de www.beliebtestewebseite.de Blog Top Liste  by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogs.Add to Technorati Favorites
    Bloggeramt.de Web Directories List Bloggers & Blogging Blogs - BlogCatalog Blog Directory Counter Geld verdienen Bookmark & Share Icerocket http://www.wikio.de