Sascha-Oertlin.com
workablogic
Abonniere meinen Feed
Schnapp mein Feed!
Bleibe immer auf dem neuesten Stand und abonniere den kostenlosen Feed.
Folge mir!
Immer informiert bleiben! Werde mein Follower!
Google Group beitreten
Friend Connect
Trete der ständig wachsenden Community bei.
Facebook Fan werden
Werde Fan!
Werde mein Fan bei Facebook



Kein Umsatz im Online Shop? Kill den Troll!

33460Was sorgt dafür dass ein Kunde kauft? Was führt sie bis zu Deinem Warenkorb und lässt sie in letzter Sekunde den Shop schließen? Was sorgt dafür das sie von Deinem Produkt, dass Du auf der Landing Page präsentierst begeistert sind, und trotzdem die Seite schließen und woanders hin surfen?

Es fühlt sich an als gäbe es einen Troll, der unter einer Brücke lebt. Jedesmal wenn Du nah dran bist einen Verkauf zu machen springt er aus seinem dunklen Loch und verschreckt den Kunden. Erst wenn dieser Troll besiegt ist, wird Deine Seite mehr Umsätze machen als je zuvor.

Der häßliche, dreckige und stinkende Troll ist die Angst des Käufers. Und er sitzt auf Deiner Landing Page, vor sich hin stinkend und verschreckt Deine möglichen Käufer.

Die Angst Geld zu verschwenden

Erinnere Dich daran wie Du als Kind auf der Kirmes, die gerade in die Stadt kam gegangen bist. Nachdem Du Karussell gefahren bist, und alle Süßigkeiten probiert hast kamst Du an einen Stand mit Flaschen um die Ringe geworfen werden sollten um einen Preis zu gewinnen.


Es sah recht einfach aus. Der Budenbetreiber hat Dir genau gezeigt wie es funktioniert. Wirf den Ring, er bleibt am Flaschenhals und Du hast ein cooles Stofftier gewonnen.

Dann gibst Du eine Mark nach der anderen während Du versuchst zu gewinnen.

Nachdem all Dein Geld an den Budenbetreiber gewechselt ist, fühlst Du Dich verarscht. Es sah einfach aus, aber während Du an der Wurflinie standest, wurde es nahezu unmöglich. Nun hat der Kirmestyp Dein ganzes Geld, und Du hast den plüsch Affen für Dein ganzes Geld nicht bekommen.

Die Geburtsstunde des Trolls.

Die Angst verspottet zu werden

Nachdem das schlechte Gefühl der Kirmes vorbei war und Du Dich wieder Deinen eigenen Dingen zugewendet hast, stolperst Du über die Werbung der See Menschen.

Das waren kleine Menschen! Mit Schwänzchen! Und sie sahen toll aus auf der Verpackung. Du hast Deine Eltern angebettelt und hast jedem Deiner Freunde davon erzählt. Und Deinem kleinen Bruder, ja sogar jedem in der dritten Klasse.
Dann hast Du die Anleitung befolgt, die im beigelegten Brief standen. Und hast atemlos gewartet. Und Du hast jedem erzählt wie aufregend das alles ist.

Und dann stellte sich heraus, dass diese kleinen süßen See-Menschen nichts anderes als kleine Shrimps waren. Betsenfalls Fischfutter.

Alle Deine Freunde, dein kleiner Bruder und die ganze dritte Klasse nannten Dich Idiot. Und sie waren gut darin Dich wissen zu lassen, was sie von Dir halten.

Und der Troll wird grösser.

Die Angst sich wie ein Dummkopf zu fühlen

Jedesmal wenn wir einem sehr netten Verkaufmenschen begegnen, denken wir unterbewusst an diese Ereignisse. Der Troll wird größer. Unser Misstrauen wächst und die Fähigkeit zu glauben schrumpft.

Und dann kommt da ein Blogger daher, der Dir ein tolles E-Book, einen MP3 Kurs oder eine Mitgliederseite anbietet, die ein Problem löst dass alle angeht. Lass uns diesen Blogger benennen … Du.

Wir alle wollen Dir glauben. Wir wollen das Geschenk das Du anbietest. Wir möchten etwas haben – alles – so wie Du es versprochen hast.

Wir würden es lieben wenn wir dem eigenen Urteilsvermögen trauen könnten.

Aber der Troll redet ständig in unsere Ohren, wie dumm wir uns fühlen, wenn wir darauf auch noch hereinfallen.
(Nebenbei, glaubst Du, dass der Troll immer stärker wird in Zeiten der Weltwirtschaftskrise und während die Bevölkerung Angst vor dem Einkaufen hat? Ja, ich stimme zu.)

So wird man den Troll los

Den Troll zu killen ist nicht einfach, aber Du musst es tun, wenn Deine Seite Geld verdienen soll.
Vertrauenswürdigkeit, Transparenz, glaubwürdige Autorität, viele hochwertige Inhalte, und einfach nur der alte Anstand sind Deine besten Waffen.

Alles, auf Deiner Website muss zeigen, dass man Dir vertrauen kann. Reale Kontaktinformationen. Deine Fotos. Anzeigen für Anti-Hacker-Technik und das Trusted Shop Symbol in Deinem Warenkorb. Ein FAQ um die häufig gestellten Fragen, sofort beantworten zu können. Kristallklar und beruhigend den Aufruf zum Handeln anbringen.

Jedes Detail ist wichtig. Auch Dinge wie Hosting unter der eigenen Domain, oder wie oft Du postest. Alles was Du tust sollte Vertrauen aufbauen und den Troll töten.

Solange Du nicht an zehn jährige verkaufst, ist Dein Käufer schon oft betrogen und belogen worden und sein Troll ist sehr schwer zu töten. Gib dem Käufer nur einen einzigen Grund Dir zu misstrauen und die alten Erfahrungen kommen wieder. Der Troll gewinnt.

Es gibt einen alten Witz der sagt, dass eine zweite Hochzeit der Triumph von Optimismus über die Erfahrung ist. Fakt ist, genau das passiert wenn Du einen Verkauf tätigst, vor allem dann, wenn Du noch nie vorher mit diesem Kunden gehandelt hast.

Lasst uns also den Trollen den Krieg erklären. Sei extrem Vertrauenswürdig. Zeige Deine Werte. Setze Deine Kunden an erste Stelle und halte Deine Versprechen.

Der Troll ist stark und schwer zu töten. Doch mit Engagement und Hingabe können wir ihn jagen, und zwingen im Geschäft von jemand anderem auf zu tauchen und unseres in Ruhe zu lassen.

Kommentieren

Infos zur Freischaltung von Kommentaren

Ich habe ein paar Regeln für die Kommentarfunktion aufgestellt. Kommentare mit folgenden Merkmalen werden nicht freigeschaltet oder vor der Freigabe entsprechend editiert:

  • Als Name wurde ein Keyword eingegeben
  • In URL oder Kommentar wurde ein Referrallink eingebaut
  • Der Kommentar dient nur als Werbung
  • Der Kommentar ist vulgär oder beleidigt andere Kommentatoren
  • Der Kommentar dient offensichtlich nur dem Zweck einen Backlink zu erlangen
  • Links zu Porno- Rechtsradikalen oder Gewaltverherrlichenden Seiten werden gelöscht - Ich bin der Admin! Ich habe diese Macht!
  • Die Bereitstellung von Werbekommentaren geschieht ausschließlich auf Basis der AGB, die in den Links zu finden ist.
  • Mit der Veröffentlichung von Werbung via Kommentar, erklären Sie sich durch das Absenden des Kommentars mit den Bedingungen für die Platzierung einer Werbeanzeige und den AGB von Sascha-Oertlin.com einverstanden.

Ich hoffe ihr habt Verständniss für diese Regeln. Sascha-Oertlin.com ist kein Platz um Werbung und verbalen Durchfall abzuladen.

 
Blogstats
433 Beiträge bisher
0 Kommentare bisher
17257 Besucher dieses Jahr
2311 Besucher diesen Monat
139 Besucher heute
Statistik Tool installiert am 01.09.09
Alle Artikel anschauen
Partner & Sponsoren
Sascha-Oertlin.com
ADCELL


Blog Marketing
teliad - Der Marktplatz für Textlinks


Sascha-Oertlin.com
Sascha-Oertlin.com



Letze Kommentare
    Archiv
    Buttons
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de www.beliebtestewebseite.de Blog Top Liste  by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogs.Add to Technorati Favorites
    Bloggeramt.de Web Directories List Bloggers & Blogging Blogs - BlogCatalog Blog Directory Counter Geld verdienen Bookmark & Share Icerocket http://www.wikio.de