Sascha-Oertlin.com
Abonniere meinen Feed
Schnapp mein Feed!
Bleibe immer auf dem neuesten Stand und abonniere den kostenlosen Feed.
Folge mir!
Immer informiert bleiben! Werde mein Follower!
Google Group beitreten
Friend Connect
Trete der ständig wachsenden Community bei.
Facebook Fan werden
Werde Fan!
Werde mein Fan bei Facebook



Folgen oder nicht Folgen – Das ist hier die Frage!

Follow Train

Follow Train

Auch heute konnte man wieder eine Frage in Twitter feststellen, die mich immer wieder anregt und interessiert: Was wenn ich meinen Followern nicht zurückfolge? Ist das ein Wettbewerb, wer die meisten hat? Wie soll ich all die ganzen Tweets lesen? Meine Antwort darauf ist ganz klar, dass Du eben nicht jedem Folgen musst der Dir folgt. Für manche ist es ein Wettbewerb, aber für die meisten ist es eine Kontaktplattform um sich mit anderen Leuten zu verbinden. Und wie kannst Du sie alle beachten? Die Antwort ist, dass Du eventuell nie alles mitbekommst, wenn Du vielen Leuten folgst. Du wirst bei der Verwendung von Tweetdeck enden, nur um alle Deine Leute zu managen.

Dann gab es einen weiteren Punkt über die nicht sehr amüsanten direkten Nachrichten, die mit Spam Links vollgepackt sind. Der Verfasser sagte es gäbe dahingehend keine speziellen Richtlinien.


Das, und noch vieles mehr, hat mich dazu gebracht über ein neues Ziel nach zu denken. Sicher, es sollte keine Regeln bei Twitter geben, aber ich habe für mich selber welche gemacht. Ich bin mal über ein Profil gestolpert, wo gesagt wurde, dass diese nicht folgt, wenn 1) kaum Updates vorhanden sind, 2) Es keine Konversation mit der Downline gibt und 3) wenn die Person mehr als 600 Leuten folgt. Punkt eins und zwei kann ich so unterschreiben, aber was ist mir Punkt drei? Ich kam zu dem Schluss, das dies ihre Regeln waren und sie jedes Recht hat, daran fest zu halten. Und ich war recht beeindruckt, denn sie hält diese Regeln bis heute eisern durch.

So, jetzt schreibe ich euch meine eigenen persönlichen Regeln auf, für jedermann zu sehen – nutze sie wenn Du magst, stimme zu, was auch immer. Ich behalte mir das Recht vor, daran fest zu halten – sind ja auch meine :-)

Warum ich Dir nicht folge…

-Du bist eine Person, die kein T-Shirt im Avatar Bild an hat. Kein spezieller Grund – Lass es einfach

-Du hast kaum Updates – wie kann ich sagen, ich bin interessiert an Dir, ohne irgendeine Substanz dafür zu haben?

- Du hast Dein Profil nicht ausgefüllt – Ich interessiere mich dafür wo Du herkommst und was Du tust. Cyberspace als Ort finde ich nicht so toll

-Du redest nicht mit anderen – Wenn ich in Deiner Timeline kein @ finde, dann redest Du nur mit Dir selber und das finde ich uninteressant

-Du benutzt nur den Button Retweet – Ich mag keine User, die nicht selber denken können

-Deine Tweets sind immer mit Deiner Webseite verlinkt – Andere interessante Sachen findest Du nicht?

-Du folgst viel mehr Menschen als Du selber Follower hast – Sieht aus als wärst Du ein Spammer

-Du folgst viel weniger Usern als Dir User folgen – Entweder denkst Du, du wärst ein Star, oder Du hörst Dich nur selber gerne sprechen

-Du hast kein Profilbild – Nur einen einzigen Tweet mit einem Link und kein Profil. Gute Marketing Methode oder?

-Du hast 10000 Follower und nur 5 Updates – So gut sind Deine Tweets im Leben nicht

-Deine Farbeinstellungen sind so grauenhaft, dass man überhaupt nichts erkennen kann. Helles Pink auf weiß, oder dunkles Grau auf Schwarz – Vergiss es, läuft nicht!

-Dein Avatar ist ein Bild vom Brustkorb im Bikini und Du willst mir erzählen wie Internet Marketing funktioniert – Ach echt?

-Deine Posts beschränken sich auf „Was machste grad“ und sind generell kurz – Sprich mit der Hand!

-Du tweetest sporadisch vielleicht einmal die Woche – Toll da können wir auch Briefchen schreiben, Konversation ist angesagt!

-Weil ich in Deinem Account lesen kann: So bekommst Du 10000 Follower – Du hast aber nur 147. Blah blah blah…

-Weil Du ständig schreibst „Das ist kein Spam“ – Ich glaube aber doch, wenn Du Dir soviel Mühe gibst zu sagen es sei nicht so!

Warum ich Dir nicht mehr folge

-Weil Du mir einen Link geschickt hast wie ich 16000 Follower in 90 Tagen bekomme

-Weil Du Twitter nicht mehr nutzt – Kein Update diesen Monat? Weg damit! Hat aufgegeben!

-Weil Du übers Ziel hinausgeschossen bist. Du hast einen Tweet von mir gezwitschert, ich sagte Danke und jetzt möchtest Du, dass ich das auch tue. Nöö!


-Weil Du Dich damit dran hälst wie toll Du bist, und das wir Deine Seite unbedingt anschauen müssen. Uncool!

-Weil Du nie auf meine @Dich antwortest. Ich sehe Du tweetest, aber ich bekomme keine Antwort – Danke und auf Wiedersehen.

-Weil Du ein reliöser Fanatiker bist – Ich habe nichts gegen Religion, schließlich hatte ja auch Jesus 12 Follower, aber Twitter zum konvertieren und missionieren nutzen? Ne Du, lass mal.

-Weil Du mich fragst ob ich Mitglied in Deiner Mafia werden möchte

-Und hier der Knaller: Du schickst mir einen Link und sagst: „Für Liebe und Glück, dieses Geschenk“, und bittest mich dann Dir ebenfalls ein Geschenk zu machen: Da haste! UNFOLLOW!

Warum ich Dich blocke

-Wir haben keine Beziehung zueinander und du @antwortest mir mit einem SPAM link. – Glaubst Du echt dran?

-Weil Du in Deinem Avatar oder Link Pornowerbung betreibst. Oder wenn das Wort „Geil“ in Deinem Profil auftaucht – Sooo geil bist Du nämlich nicht.

-Weil Du mir @geantwortest hast und mich gebeten hast etwas zu tun, woran Du verdienst, wenn wir uns gar nicht kennen.

-Weil Du mir folgst und wieder abspringst und das mehrere Male in 24 Stunden um meine Aufmerksamkeit zu erringen – Hat funktioniert: BLOCK.

-Weil ich entdeckt habe, dass Du meine Artikel ohne Backlink reproduzierst.

Warum ich Dir folge

-Dein Profil ist immer up to Date, mit echtem Bild und Wünschen

-Weil Du vernünftige Updates in einer vernünftigen Zeit hast

-Weil Dein Bild Dich lächelnd darstellt

-Weil ich sehe, dass Du kommunizierst

-Weil Deine Tweets die meiste Zeit interessant sind

-Weil Du Dich für andere engagierst

-Weil Deine Follower/Following Statistik ausgeglichen ist

-Weil Du nicht auf Teufel komm raus verkaufst

-Weil Du in meinem Blog kommentierst

-Weil Du jemand bist, der etwas zu sagen hat, ein Lehrer oder Philosoph

-Weil ich denke, dass ich etwas von Dir lernen kann

-Weil Du nicht vorgibst jemand zu sein, der Du nicht bist

Was viele Leute nicht realisieren ist, dass ein Link den Du zu jemandem schickst den Du nicht kennst, Spam ist. Der gleiche Link verschickt, nachdem ihr verbunden seid, wird interessant – und über das Ergebnis wirst Du sehr erstaunt sein.
Ok, hab ich was vergessen? Sicherlich. Folgt mir bei Twitter oder lest meinen Blog, da kommen bestimmt noch öfter solche Anregungen. Bis dahin – Fröhliches Zwitschern.


18 Kommentare zu „Folgen oder nicht Folgen – Das ist hier die Frage!“

Kommentare

  • Sensei sagt:

    cooler artikel und ich bekenne mich schuldig :D habe auch kein anständiges ava ^^

  • Sascha sagt:

    Und kein Gravatar. Na dann aber zackig :-)

  • Chris sagt:

    Da hast du dir aber sehr viele Regeln aufgestellt, jemanden nicht zu folgen vielleicht wäre es kürzer das aufzuzählen, wann du jemanden follgst ;-) und sicher erfülle ich nicht alle Kriterien die genannt sind. Ich werde mir jetzt mal dein Profil genauer unter die Lupe nehmen @Oertlin :D

  • Sven sagt:

    Uiuiui,

    so viele Regeln? Da muss ich ja mal schauen gegen welche ich schon verstoßen habe ;-) Aber ich achte da nicht unbedingt drauf, entweder mir folgt jemand, weil er mich interessant findet oder man folgt mir nicht. Ich folge auch nur den Leuten die ich interessant finde, dass ist meine einzige Regel…

    Lieben Gruß

    Sven

  • Sascha sagt:

    Also ich habe mich auch nicht von Anfang an daran gehalten. Die meisten sind erst entstanden während meiner Twitter Zeit. Und da es meine sind, kann ich die ja auch biegen :-)

  • Piet sagt:

    Ich biege mir meinen persönlichen Rahmen bzgl. folgen oder nicht folgen auch jeden Tag aufs neue zurecht.

    Aktuell bin ich total zufrieden, ich folge knapp über 130 Leuten und lese jeden Tag viel interessantes Zeug. Natürlich kann ich nicht alles mitkriegen was getwittert wird. In den nächsten Tagen werde ich mal probieren ob ich auch noch klarkomme wenn ich 150 Leuten folge. :)

  • Kim sagt:

    Gute Leistung! Ich muss sagen, ich kann deine aufgestellten Regeln 100% unterschreiben! Vor allem gehn mir diese “ich folge dir und hoffe, dass du auf meinen P0rn-Link reinfällst”-Follower so dermaßen auf den kleinen Sack, dass es schon wehtut.

    Ich frag mich nur grad, warum du mir nicht folgst *g*.

  • Lizzy sagt:

    Da ich nicht twittere, kann ich nicht wirklich mitreden. (Das hindert mich aber auch nicht daran ;-) )

    Bei deiner Liste kommt es mir so vor, als würde Twitter sehr schnell in Arbeit ausarten. Selbst aktiv sein, alles was andere schreiben zu lesen und zu kommentieren und dann auch noch die Spammer… Da kann man bestimmt einen halben Tag damit verbringen?

  • Piet sagt:

    @Lizzy Ich bin grad bei Twitter darüber informiert worden das du hier geantwortet hast. Also ich finde man kann auf jeden Fall den halben Tag mit Twitter verbringen. Wer es gelernt hat mit den 140 Zeichen umzugehen kann quasi sein eigener Programmdirektor sein und sich sein eigenes Unterhaltungsprogramm zusammenstellen.

    Die Frage ob das dann wirklich Unterhaltung ist wird wieder jeder anders beantworten, aber ich finds zeitweise richtig gut als Alternative

  • Katja sagt:

    Habe den Artikel gerade erst entdeckt. Aber es sind gute Regeln, mit denen fu völlig recht hast. Muss gleich mal aufräumen:)

  • Sascha sagt:

    @KIM Danke. Und ich kann Deinen Vogel in Deinem Blog leider nicht entdecken :-)

    @Lizzy Ich an Deiner Stelle würde da auch mitmachen. Ist besser als SMS

    @Piet Programmdirektor sein ist cool. Wäre dennoch lieber Chef von RTL.

    @Katja Bitte nicht alle rausschmeissen. :-) Sondern sind die böse mit mir :-) Gerade erst entdeckt? Also hast Du mein Feed nicht abonniert? Böse, Böse :-)

  • Kim sagt:

    @Sascha: Bin ich von zu viel Initiative bei meinen Lesern ausgegangen *g* Jetzt gibts auch nen kleinen Vogel, der zu meinem Profil bei Twitter führt :-) alternativ dieser Link: http://twitter.com/KimHuebel :-)

  • Sascha sagt:

    @KIM Zwei Minuten später? Mensch bist du auf Draht :-)
    Oh, Gott. Was eine Schleimspur. Sorry Leute nicht ausrutschen. Aber in zwei Minuten einen Vogel zu haben ist schon beachtlich!

  • Kim sagt:

    *Schenkelklopf* viel Beachtlicher finde ich, dass ich das in 2 Minuten UND XHTML1.1-konform hinbekommen hab :-)

    Der Vogel war ja schon auf dem Blog, der musste nur noch in ein Textwidget :-) War ja kein Act. HTML mach ich im Schlaf.

  • Sascha sagt:

    @Kim Wie auch sonst? Wenn ich nicht wärend des schlafens programmieren würde, wäre wahrscheinlich nie was draus geworden :-)

  • Lizzy sagt:

    @Sascha: Mitmachen ist mir zu stressig. Zusätzlichen Lesestoff schaff ich einfach nicht ;-)

    SMS verschicke ich eigentlich gar nicht mehr. (Habs auch nie eingesehen, für die paar Zeilen Text so viel Geld auszugeben. Anrufen ist meist billiger und vor allem schneller.)

    Jetzt hab ich Blackberry mit Datenflat und kann darauf umsonst chatten und emails versenden. Und ich krieg unterwegs gleich mit, wenn in meinem Blog Kommentare geschrieben werden. Twitter brauch ich da glaube ich nicht.^^ (Auch wenn es bestimmt praktisch ist…)

    Naja vielleicht probier ich’s irgendwann aus…^^

  • Julia Stern sagt:

    Ich folge ausschließlich denen, die über interessante Themen schreiben, die mich auch interessieren.



Pingbacks



Trackbacks

Kommentieren

Benachrichtigungsfunktion aktivieren ohne einen Kommentar zu hinterlassen

Infos zur Freischaltung von Kommentaren

Ich habe ein paar Regeln für die Kommentarfunktion aufgestellt. Kommentare mit folgenden Merkmalen werden nicht freigeschaltet oder vor der Freigabe entsprechend editiert:

  • Als Name wurde ein Keyword eingegeben
  • In URL oder Kommentar wurde ein Referrallink eingebaut
  • Der Kommentar dient nur als Werbung
  • Der Kommentar ist vulgär oder beleidigt andere Kommentatoren
  • Der Kommentar dient offensichtlich nur dem Zweck einen Backlink zu erlangen
  • Links zu Porno- Rechtsradikalen oder Gewaltverherrlichenden Seiten werden gelöscht - Ich bin der Admin! Ich habe diese Macht!

Ich hoffe ihr habt Verständniss für diese Regeln. Sascha-Oertlin.com ist kein Platz um Werbung und verbalen Durchfall abzuladen.

 
Blogstats
416 Beiträge bisher
919 Kommentare bisher
51017 Besucher dieses Jahr
27124 Besucher diesen Monat
892 Besucher heute
Statistik Tool installiert am 01.09.09
Alle Artikel anschauen
Partner & Sponsoren
Sascha-Oertlin.com
ADCELL


Blog Marketing
teliad - Der Marktplatz für Textlinks


Sascha-Oertlin.com
Sascha-Oertlin.com


Archiv
Buttons
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de www.beliebtestewebseite.de Blog Top Liste  by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogs.Add to Technorati Favorites
Bloggeramt.de Web Directories List Bloggers & Blogging Blogs - BlogCatalog Blog Directory Counter Geld verdienen Bookmark & Share Icerocket http://www.wikio.de