Sascha-Oertlin.com
workablogic
Abonniere meinen Feed
Schnapp mein Feed!
Bleibe immer auf dem neuesten Stand und abonniere den kostenlosen Feed.
Folge mir!
Immer informiert bleiben! Werde mein Follower!
Google Group beitreten
Friend Connect
Trete der ständig wachsenden Community bei.
Facebook Fan werden
Werde Fan!
Werde mein Fan bei Facebook



Weihnachtsgeschenk Haustier? Aber bitte versichert!

PICT0081

Es ist mal wieder soweit. Die Kinder quengeln. Ein Hündchen oder ein Kätzchen muss es sein. Und damit man endlich Ruhe hat gehts ab ins Tierheim oder in den Zoohandel.

Leider werden mit absoluter Sicherheit auch wieder viele Tiere den Besitzer wechseln, weil viele Eltern, Omas oder Freunde nicht wissen, was sie schenken sollen. Ob Hund, Katze oder Hamster – es wird wieder von allem was dabei sein. Für manche der Tiere ist das aber eher ein kurzfristiges Vergnügen, denn Papa hat den Urlaub schon gebucht und das Tier gab´s da ja noch gar nicht. Also lassen wir den kleinen Rex einfach an der Autobahnraststätte, vielleicht ist er ja noch da wenn wir sechs Wochen später zurückkommen. Dieses Szenario ist leider Gang und Gebe.


Ich möchte mich hier nicht als Moralapostel darstellen und das verschenken von Tieren ist sicherlich eine tolle Sache, wenn man sich das vorher genau überlegt hat. Die einzelnen Gesichtspunkte dieser Überlegungen gehe ich nicht noch einmal durch, denn wer Tiere verschenken kann, der ist auch in der Lage über die Konsequenzen nach zu denken.

Tiere versichern?

Gerade wenn man sich ein Tier aus dem Tierheim holt und dem kleinen Racker ein neues Zuhause gibt, dann trägt man ein großes Risiko bezüglich der Krankheiten die das Tier haben könnte. Die meisten Tierheime wissen nicht mal um die Rasse des Tieres, welches sie gerade vermitteln. So ist es leicht nachzuvollziehen, dass sich mit den Gebrechen der Tiere schon mal gar nicht auseinandergesetzt wird. Wenn man mal von den offensichtlichen absieht, denn selbst Tierheimangestellten fällt es auf, wenn ein Hund nur drei Beine hat.

Ich führe jetzt mal ein Beispiel auf, dass sich in meinem Bekanntenkreis ereignet hat. Ein Freund von mir hat sich letztes Jahr vor Weihnachten ein Herz gefasst und wollte einem elendigen dasein ein Ende bereiten. Also fuhr er ins Tierheim und hat seinen neuen besten Freund adoptiert. Es handelte sich dabei um einen Dobermann, männlicher Natur, der mittlerweile ein treuer Freund geworden ist.
seesternfrau_108
Leider wusste niemand von einem Hüftproblem, dass dieses Tier mit sich herumgetragen hat. Erst, ich glaube es waren zwei, Operationen später, konnte der Hund wieder schmerzfrei laufen und meinem Bekannten wurde klar, warum der Hund nicht laufen wollte oder konnte. Das ganze hat ihn nicht nur eine Stange Geld gekostet, was man für seinen Liebling natürlich gerne ausgibt, sondern es hat ihm auch die Notwendigkeit der Vorabinformation vor Augen geführt. Denn sind wir doch mal ehrlich, wir würden kein Auto kaufen, ohne einen Blick unter die Haube geworfen zu haben.

Bei Tieren ist das aber leider nicht möglich. Als wenn die Hundesteuer nicht schon genug wäre, kommen auf den Halter eines Tieres eventuell horrende Arztkosten zu, die man mittlerweile aber per Tierversicherung abdecken kann.


Warum Tiere versichern?

In der heutigen Zeit, wo das Geld immer knapper und der Gürtel immer enger wird, kann man es sich kaum noch leisten, dem Hund eine Hüft-Op zu spendieren, wenn er zum Beispiel von einem Raser angefahren wird. Tiermedizin ist ein sehr teures Gebiet, aber man muss in die Tasche greifen, denn man möchte ja nicht, dass es seinem besten Freund nicht gut geht. Also wird entweder der Bekannte, Verwandte oder sonstwer angepumpt oder man nimmt einen Kredit auf. Man verschuldet sich für das Tier.

Ich möchte nun nicht sagen, dass das schlecht ist. Klar soll es dem Begleiter an nichts fehlen, aber wenn man sich ein paar Gedanken im voraus macht, dann versichert man das Tier und die Krankenversicherung für Hunde oder Katzen übernimmt die Kosten. Kein Kredit, keine Schulden und trotzdem gehts dem Tier gut und die ärztliche Versorgung ist sichergestellt.

Was wird geboten?

Kranken- und Unfallschutz
100%ige Erstattung aller Tierarztkosten für die ambulante und stationäre Behandlung von Krankheiten und Unfallfolgen bis zur Leistungsgrenze (Hunde bis zu 1.000 EUR und Katzen bis zu 500 EUR im Versicherungsjahr) inklusive:

* Arzneimittel
* Unterbringungskosten Tierklinik
* Diagnostik (u.a. Röntgen, Labor, Ultraschall, EKG, CT, MRT)
* physikalischer Therapie
* homöopathischer Behandlung

Schnelle Regulierung
Die AGILA zahlt innerhalb von nur acht Stunden.

Auslandsschutz
Weltweit gültig: volle Kostenerstattung bei Reisen, die eine Dauer von zwei Monaten nicht übersteigen. Inklusive Rücktransport nach Deutschland.

OP-Kosten-Schutz
Übernahme aller Tierarztkosten ohne Höchstbetragsgrenze und ohne Selbstbeteiligung für chirurgische Eingriffe unter Vollnarkose und deren Nachbehandlung. Bis zum 3-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte. Ab dem 5. Lebensjahr gilt eine Selbstbeteiligung von jeweils 20%.

Verkehrsunfallschutz
Erstattung aller Tierarztkosten ohne Höchstbetragsgrenze für die Behandlung unmittelbarer Folgen von Unfällen im öffentlichen Straßenverkehr.

Schlusswort

Es kann immer alles passieren. Hund und Katze sind zwar schlau, aber nicht immun gegen Unfälle. Unverhofft kommt oft, und meistens dann ganz dicke. Wenn man also seinen Bekannten oder Verwandten einen Hund oder eine Katze schenken möchte, dann bitte versichert. Denn wenigstens diesen Posten kann man absichern.

Und bitte keine Tiere verschenken, wenn man nicht zu 100% sicher ist, dass der Beschenkte sich darum kümmert, genügend Zeit vorhanden ist und auch genügend Platz da ist. Das gilt jetzt nicht für den Fisch, der noch ins Aquarium kommt, sondern für richtige Tiere wie Hunde und Katzen. Und nur weil die kleine Nichte sagt es sei süss ist das noch lange kein Grund ihr gleich einen deutschen Schäferhund zu schenken.

Bitte denkt darüber nach und macht nichts unüberlegtes.

Für Webmaster

Die Agila Versicherung bietet ein Partnerprogramm über Adell an. Vielleicht reicht das als Motivation um ebenfalls einen Aufruf gegen unüberlegtes verschenken von Tieren zu starten. Die Vergütung beträgt 10€ pro Vertrag.

Einsatzgebiet eines solchen Partnerprogramms wäre sicherlich eine Webseite, die sich sowieso schon mit Tieren beschäftigt. Man kann ein solches Programm via E-Mail bewerben oder auf der Seite einbinden, wobei ich das “Above the Fold” machen würde, wenn die Seite nicht gerade Hunde und Katzen als Hauptthema hat. Eine weitere Möglichkeit ist sicherlich das Posten eines Artikels in einem Blog, so wie ich das hier gemacht habe und auf die Suchmaschinen zu hoffen.

Kommentieren

Infos zur Freischaltung von Kommentaren

Ich habe ein paar Regeln für die Kommentarfunktion aufgestellt. Kommentare mit folgenden Merkmalen werden nicht freigeschaltet oder vor der Freigabe entsprechend editiert:

  • Als Name wurde ein Keyword eingegeben
  • In URL oder Kommentar wurde ein Referrallink eingebaut
  • Der Kommentar dient nur als Werbung
  • Der Kommentar ist vulgär oder beleidigt andere Kommentatoren
  • Der Kommentar dient offensichtlich nur dem Zweck einen Backlink zu erlangen
  • Links zu Porno- Rechtsradikalen oder Gewaltverherrlichenden Seiten werden gelöscht - Ich bin der Admin! Ich habe diese Macht!
  • Die Bereitstellung von Werbekommentaren geschieht ausschließlich auf Basis der AGB, die in den Links zu finden ist.
  • Mit der Veröffentlichung von Werbung via Kommentar, erklären Sie sich durch das Absenden des Kommentars mit den Bedingungen für die Platzierung einer Werbeanzeige und den AGB von Sascha-Oertlin.com einverstanden.

Ich hoffe ihr habt Verständniss für diese Regeln. Sascha-Oertlin.com ist kein Platz um Werbung und verbalen Durchfall abzuladen.

 
Blogstats
433 Beiträge bisher
0 Kommentare bisher
23650 Besucher dieses Jahr
8704 Besucher diesen Monat
138 Besucher heute
Statistik Tool installiert am 01.09.09
Alle Artikel anschauen
Partner & Sponsoren
Sascha-Oertlin.com
ADCELL


Blog Marketing
teliad - Der Marktplatz für Textlinks


Sascha-Oertlin.com
Sascha-Oertlin.com



Letze Kommentare
    Archiv
    Buttons
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de www.beliebtestewebseite.de Blog Top Liste  by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogs.Add to Technorati Favorites
    Bloggeramt.de Web Directories List Bloggers & Blogging Blogs - BlogCatalog Blog Directory Counter Geld verdienen Bookmark & Share Icerocket http://www.wikio.de