Sascha-Oertlin.com
workablogic
Abonniere meinen Feed
Schnapp mein Feed!
Bleibe immer auf dem neuesten Stand und abonniere den kostenlosen Feed.
Folge mir!
Immer informiert bleiben! Werde mein Follower!
Google Group beitreten
Friend Connect
Trete der ständig wachsenden Community bei.
Facebook Fan werden
Werde Fan!
Werde mein Fan bei Facebook



Wie steigere ich die Produktivität für den eigenen Blog?

Oftmals wird man gefragt wie man es schafft, sich tatsächlich ein bis zwei oder sogar noch mehr Artikel aus dem Kreuz zu leiern und dieses Tag für Tag. Einige Tipps dazu hatte ich ja schon mal veröffentlicht.


Das Phänomen der Produktivität ist sehr eng mit der eigenen Kreativität verknüpft. Es gibt Leute die sitzen stundenlang vor dem PC und bekommen es nicht hin auch nur einen vernünftigen Satz zu schreiben. Andere wiederum setzen sich hin und verfassen einen Artikel nach dem anderen. Hat sich eigentlich schon mal jemand gefragt worin der Unterschied dieser beiden Typen von Schreibern liegt?

Meiner Meinung nach hat das nichts damit zu tun, wer besser schreiben kann, sondern ist lediglich eine Frage des Zeitpunkts. Ich zum Beispiel habe es drauf morgens zwischen halb acht und elf Uhr zig Artikel zu schreiben, habe aber dafür tagsüber eher keine Lust dazu. Woran liegt das? Ich denke, dass ich in der eben erwähnten Zeit eine Art Kreativitätsschub in meinem Kopf erlebe, der mir die Zeilen nur so raushaut.

Anders herum fällt mir abends kaum ein was ich schreiben könnte. Deswegen habe ich mir eine Art Plan zurechtgelegt, der die Verteilung meiner Aufgaben ziemlich genau regelt, und mit dem ich glaube ich einigermaßen produktiv arbeiten kann, denn das ist ja das, was das Bloggen eigentlich erst effektiv macht – möglichst viel in möglichst wenig Zeit.

Wie wird man nun Produktiv?

Ich beschreibe euch mal den Weg den ich gegangen bin, um eine vernünftige Frequenz zu erreichen, denn nur Regelmäßigkeit macht erfolgreich.

+ Als erstes habe ich herausgefunden um welche Tageszeit ich am besten schreiben kann und habe mich darauf eingerichtet. Bei mir ist das morgens.

+ Der zweite Schritt war mir ca. 40 Blogs zu suchen, die ich interessant finde, wo ich kommentieren kann, und wo ich aktiv an der Gestaltung etwas mit bewegen kann. Sei es Diskussion oder technisch, völlig egal, Hauptsache ich habe damit was zu tun. Damit bleibe ich in der Blogosphäre präsent.

+ Im dritten Schritt habe ich mir die Pflichtaufgaben aufgeschrieben, wie zum Beispiel Bookmarken, Statistiken polieren, was halt wichtig ist. Das Problem ist, dass die meisten dieser Sachen in meinen Augen derart langweilig sind, dass ich meine Kreative Zeit damit nicht verschleudern möchte. Also habe ich mir diese Dinge in eine Zeit gelegt, wo mein Gehirn eh nur „Pause“ brüllt. Bei mir ist das meistens nachmittags.


+ Die technischen Dinge gehören für mich eher zu den unwichtigen Sachen, sei es programmieren oder Grafik. Programmieren ist nur leider ein Hauptbestandteil der eigentlichen Arbeit, wenn man etwas verbessern möchte. Deswegen ist auch dafür eine Zeit vorgesehen. Während ich mich beim Schreiben schon mal gerne ablenken lasse, darf das beim Programmieren auf keinen Fall passieren. Ablenkungen sind im Code absolut tödlich, deswegen führe ich solche Arbeiten auch in den meisten Fällen nachts durch. Alles aus, kein Licht außer meiner kleinen Schreibtischlampe, keine Musik, kein Skype, maximal ICQ und keiner der durch das Telefon nervt. Das sind meine optimalen Bedingungen für Pfuscherei im Code.

Wenn ich mich strikt an diesen Plan halte, dann komme ich gut durch den Tag. Mich würde interessieren wie ihr das macht. Habt ihr auch einen Plan?

Kommentieren

Infos zur Freischaltung von Kommentaren

Ich habe ein paar Regeln für die Kommentarfunktion aufgestellt. Kommentare mit folgenden Merkmalen werden nicht freigeschaltet oder vor der Freigabe entsprechend editiert:

  • Als Name wurde ein Keyword eingegeben
  • In URL oder Kommentar wurde ein Referrallink eingebaut
  • Der Kommentar dient nur als Werbung
  • Der Kommentar ist vulgär oder beleidigt andere Kommentatoren
  • Der Kommentar dient offensichtlich nur dem Zweck einen Backlink zu erlangen
  • Links zu Porno- Rechtsradikalen oder Gewaltverherrlichenden Seiten werden gelöscht - Ich bin der Admin! Ich habe diese Macht!
  • Die Bereitstellung von Werbekommentaren geschieht ausschließlich auf Basis der AGB, die in den Links zu finden ist.
  • Mit der Veröffentlichung von Werbung via Kommentar, erklären Sie sich durch das Absenden des Kommentars mit den Bedingungen für die Platzierung einer Werbeanzeige und den AGB von Sascha-Oertlin.com einverstanden.

Ich hoffe ihr habt Verständniss für diese Regeln. Sascha-Oertlin.com ist kein Platz um Werbung und verbalen Durchfall abzuladen.

 
Blogstats
433 Beiträge bisher
0 Kommentare bisher
17043 Besucher dieses Jahr
2097 Besucher diesen Monat
293 Besucher heute
Statistik Tool installiert am 01.09.09
Alle Artikel anschauen
Partner & Sponsoren
Sascha-Oertlin.com
ADCELL


Blog Marketing
teliad - Der Marktplatz für Textlinks


Sascha-Oertlin.com
Sascha-Oertlin.com



Letze Kommentare
    Archiv
    Buttons
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de www.beliebtestewebseite.de Blog Top Liste  by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogs.Add to Technorati Favorites
    Bloggeramt.de Web Directories List Bloggers & Blogging Blogs - BlogCatalog Blog Directory Counter Geld verdienen Bookmark & Share Icerocket http://www.wikio.de